RAUMENERGETIK

 

  • Sind Sie schon mal in Räumen gewesen, in denen Sie sich nicht wohl gefühlt haben, aber nicht begründen konnten warum?
  • Oder nach Gründen suchten, aber nicht die Ursachen aufdecken konnten, weil sie nicht beGREIFbar waren?
  • Warum gibt es Räume, in denen Sie sich sehr wohl fühlen und dann wieder das Gegenteil?
  • Warum können andere Menschen das ganz anders fühlen?
  • Ist das berechenbar?
  • Können Räume Menschen erkranken lassen? Oder „heilen“?
  • Können wir Potentiale in Menschen durch Raumgestaltung fördern?
  • Ist Verkaufserfolg energetisch lenkbar?


Jeder Mensch hat seine eigene individuelle Energie, 
die auch in Räume und seine Umgebung einwirkt. Räume stehen mit uns Menschen in Resonanz und verändern uns. Diese Resonanz als Wechselwirkung ist eine Komposition aus dem Menschen, seiner Lebensgeschichte und seiner Umwelt und für jeden Menschen individuell und anders.

Das ist auch der Grund, warum jeder Mensch verschieden in seiner Welt lebt und wohnt, mit Formen, Materialien und Farben, sowie mit Licht und Dunkelheit. Und genau dieses unterstützt das Gefühl von einer individuellen Raumenergetik. Jeder anders, ähnlich, oder gleich. Sicher gehört auch die Vergangenheit, in der wir geprägt wurden, dazu. Aber auch die chinesische Astrologie, samt ihrer Tiefenpsychologie, spiegelt unseren Typus aus der Fünf-Elemente-Lehre wider.

Das Grün, was wir sehen - ist es wirklich so grün wie wir es sehen und fühlen? 
Ein Messer, welches mit offener Spitze übergeben wird - Empfinden wir das als unbewusste Bedrohung? Oder nur als Messer? Wie nah muss die Messerspitze sein, damit wir grundlos, instinktiv Gefahr spüren? Ab wann spürt nur noch das Unterbewusstsein eine Bedrohung durch Unwohlsein und nicht mehr das Bewusstsein, welches uns schnell handeln lässt? 

 

Ich stelle deshalb diese Fragen, weil sie alle mit dem Energieempfinden und dem Raumempfinden zu tun haben. Viele Gegenstände, ob eckig, spitz, rund oder wellig, lassen einen nicht in Ruhe. Auch Balken unter der Decke können ein unbewusstes, bedrückendes Gefühl geben. Soweit, dass wir uns bedroht oder sogar klein fühlen, je nachdem welchen Platz, welche Größe und welche Form der Balken hat. Bei Hausübernahmen stellt sich die Frage, wer vorher dort wie gelebt hat. Alte Energien können sich mit neuen verbinden!  


Und es gibt noch unzählige, weitere Beispiele, wie Pflanzen, Böden, Wände und deren Ecken. Bis hin zu Farben, die einen persönlich unterstützen, aber auch zehren können. Sie können sogar ein Gefühl von Kontrolle geben, wenn sie nicht besonnen und gezielt eingesetzt werden und unserer individuellen Persönlichkeit entsprechen. 

Ihre persönlichen Potentiale und deren Entwicklungen sind gravierend abhängig von Formen, Materialien und Farben, die das Außen und Innen stark beeinflussen. Persönliche Potentiale können so zum Fließen gebracht werden, aber auch zur unbewussten Stagnation des Menschen führen. Daher ist es sehr wichtig, das richtige System in der entsprechenden Lebensphase einzusetzen, weil jede Phase individuelle Verstärker braucht. Es macht Sinn, dieses alle 3-5 Jahre prüfen zu lassen!

Die sinnvolle Gestaltung von Räumen ist immer abhängig vom Nutzer und dessen Zielgruppen. Ein Meditationsraum hat andere Ansprüche als eine Ballettschule, eine Diskothek, ein Seminarraum oder eine Verkaufsfläche. Um wettbewerbsfähiger zu sein, werden z.B. in Verkaufsräumen verschiedene Produkte verkaufsfördernd in „Spezial-Bereichen“ (Points of Sale, Loops) positioniert, sodass die Energie den Kunden dorthin lenkt.

Raumenergien, ob privat, geschäftlich oder auch in Produktionen, sind durch geschultes Wissen und bestimmte Rechen- und Messvorgänge, die eine Feng Shui Beratung mit sich bringt, prüfbar. Es ist zu prüfen, wieviel Energie vorhanden ist, und ob diese in bestimmten Bereichen zu langsam oder zu schnell strömt. Dies führt unter anderem zu Hektik, Nervosität, Verlangsamung, bis hin zur völligen Stagnation.

 

Dieser Energieprozess kann sich auch erst nach Monaten oder Jahren bemerkbar machen, weil er sich langsam in unser Unterbewusstsein schleicht. Dafür sind wir leider oft viel zu sehr mit unserem Alltag beschäftigt. Dieses Bewusstsein ist in uns Menschen nach wie vor vorhanden, nur haben wir über Generationen verlernt es zeitnah und präventiv für uns selbst abzurufen.

Raumenergetik ist ein sehr wissenschaftlich komplexes Thema, welches hier nur ansatzweise beschrieben werden kann. Jedes Thema ist individuell, von Mensch zu Mensch, von Raum zu Raum verschieden. Das macht die Raumenergetik so herausfordernd. Und ich freue mich immer wieder, Räume zu erkunden und neu zu strukturieren, um Energien besser und optimaler fließen lassen zu können. Davon können Sie bei mir fest ausgehen!


Jeder Ort hat aber nicht nur eine Geschichte, sondern setzt sich aus einer Summe von Erinnerungen zusammen, feinen Schichten, die sich ineinanderschieben, überlagern und gegenseitig beeinflussen, aufbauend auf dem Geist (genius) und der Seele (anima) des Ortes.“ 
Prof. Erwin Frohmann, 1957 



 BEISPIELE FÜR ENERGIEFLUSSKALKULATIONEN